WWDC ’12: Apple zeigt ersten Einblick in iOS 6

Die Banner im Moscone Center in San Francisco ließen keinen Zweifel, dass Apple uns heute einen ersten Einblick in iOS 6 gibt. Vieles wurde bereits vorab in der Gerüchteküche besprochen und vieles davon, wenn nicht sogar alles, hat sich auch bewahrheitet.

iOS6

Zunächst wurde die Karten App komplett überarbeitet. Offensichtlich greift Apple nun nicht mehr auf die Karten von Google Maps zurück sondern auf eigenes Kartenmaterial, wie zuvor bereits ausgiebig gemunkelt. Neben einer erweiterten Navigationssoftware wartet die Karten App nun mit bestechender 3D Sicht auf.

In iOS 5 hat Apple den Kurznachrichtendienst tief in das OS integriert. Schon damals wünschte man sich eine ähnliche Integration für Facebook. Mit iOS 6 wird die Facebook Integration nun vorgestellt, genauso komfortabel wie heute bereits die Twitter Integration.

Siri erhält erwartungsgemäß ein ordentliches Update und spricht zukünftig auch auf dem neuen iPad (3). Den Fotostream kann man nun mit auserwählten Freunden teilen und von selbigen Kommentieren lassen. Mit Passbook stellt Apple eine komplett neue App vor, die Eure Kundenkarten im iPhone sammelt und verwaltet. Die Videotelefonie Facetime gibt es ab sofort auch über das Mobilfunknetz. Und eingehende Telefonate kann man zukünftig “per tap” ablehnen, den Anrufer informieren, dass man sich derzeit zum Beispiel in einer Besprechung befindet.

iOS gibt es ab heute als Developer Preview und im Herbst für zum Download.

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Facebook-Integration: längst überfällig!
    Facetime: Joa, wer’s braucht.
    Passbook: In Deutschland eher unbrauchbar – abwarten.
    Siri: Ganz gut, aber dennoch mehr Spielerei.

    Hier unerwähnt:
    Der neue Appstore – sieht wirklich gut aus!