Morgen: iOS 6 mit neuen Karten, verbesserten Siri Funktionen und ohne YouTube

Morgen ist es also soweit: iOS 6 steht in den Startlöchern und kann auf das hiesige iDevice geladen werden. Ich vermute, dass wir dieserorts mit einer Freigabe zum frühen Abend rechnen können und dann natürlich darauf hoffen müssen, dass die Server durchhalten. Insgesamt bietet iOS 6 über 200 neue Features, nachfolgend einige kurze Facts über Neuerungen in iOS 6, die wir ab morgen täglich nutzen können, oder nicht mehr nutzen dürfen:

Die Karten App von Google aus den ersten Tagen ist Geschichte, Apple bietet jedoch einen würdigen Nachfolger. Siri hat einiges gelehrt bekommen, so kennt sich die persönliche Assistentin ab sofort auch in der Fußball Bundesliga aus und weiß wo es die besten Restaurants gibt. Neben Twitter wird nun auch Facebook prominent in das mobile Betriebssystem integriert. Bilder können nun per Fotostream mit Freunden geteilt, geherzt und kommentiert werden. Gutscheine, Kundenkarten und Flugzeugtickets befinden sich ab sofort an einem einzige Ort, nämlich in Passbook – es bleibt abzuwarten wie der Service in Deutschland genutzt wird. Facetime funkt jetzt auch per Mobilfunk. Anrufe können per iMessage oder SMS mit “Nicht stören” beantwortet werden. Apple verbannt die YouTube App, weil die Lizenzen ausgelaufen sind – kein Problem: YouTube gibt’s jetzt auch im Appstore, wenn da nicht die GEMA wäre. Mail gibt’s jetzt auch für VIP’s und Fotos und Videos lassen sich einfacher in E-Mails einbauen. Im Safari lassen sich jetzt iCloud Tabs öffnen und Webseiten können im Vollbild betrachtet werden.

iOS 6 ist kompatibel mit dem iPhone 3GS aufwärts (3GS, 4, 4S, 5), mit dem iPod touch 4. Generation aufwärts (4. & 5. Gen.) und mit dem iPad 2 aufwärts (2, das neue iPad).

Kommentare sind geschlossen.